Werner Bliss

Treffe gerade Reisevorbereitungen nach Porto,
wo ich im letzten Jahrhundert für einige Jahre
lebte und arbeitete. Wenn ich zurück bin, will ich
Ihnen gerne meine Texte zu Ihren Arbeiten zukommen lassen.

Herzlich aus Hausach

Ihr

Werner Bliß

P. S. erlaube mir Ihnen zwei Texte anzuhängen,
die in anderem Zusammenhang zu Skulpturen, Bildern entstanden sind…

 

 

 

Lyrik

 

 

zwei lyrische texte

zu  valentin vitanovs ausstellung

kunstverein mittleres kinzigtal  6/ 2015

 

 

NORDSEE SOMMER

MÄDCHEN IM PROFIL

an der TREPPE ZUM HIMMEL

zwischen ANOYMEN LANDSCHAFTEN

OLIVENGÄRTEN AM SEE

und MARIE allein mit ihrem lachen

nicht goya

velasquez

verkündet gestrandet

DER LÄUFER

mit dem

pinsel möwen füttern ist

freiheit

MYTHOS EUROPA

im blutgetränkten

im schwarzen meer

odysseus

aufwärts

die donau

verlieren sich seine spuren

wie der geruch

des goldenen vlieses

rhône

abwärts

ins sirenenblaue

das geheimnis dazwischen

verrät er

penelope

allein

conjunto 

stehend harren

die zwei

hängendes

fußgeschwärztes

luftiges licht

umlagert

bewachte

wie

wächter

Vulkan Obsidian oder Schrittmacher des Erinnerns,

Lyrische Reihe  edition bauwagen 2006

Handgeschriebene Gedichte mit Originalen Grafiken

Herausgeber : Theo Breuer

 

© werner k. bliß

 

what does your soul look like?

Peter Doig

am straßenrand

im asphaltnass zittert dein abbild
mit dem der bäume um die wette

traumverlassen warten deine schuhe
ein stück hose auf den rest des tages

du willst einen blick auf deine seele
werfen da beginnt es erneut zu regnen

© werner k. bliß

Glarean Magazin, CH

 

Mehr erfahren